logotype

Nachdem Alex die Duo mit Schwamm und vieel Wasser geschrubbt hat, stand sie irgendwann glänzend vor uns. Und ja, sie war tatsächlich blau, wie versprochen!

Das Foto ist etwas später entstanden, als die Sitzbank schon neu bezogen war und ich die Armlehnen bereits nachgefertigt hatte. Dazu kamen OSB-Platten, Dachlatten, Schaumstoff, Stoff und Tackernadeln zum Einsatz. Etwas zusammengebastelt zwar, aber bequem!

Auch der neue Spitztütenauspuff und ein paar andere unbedingt notwendige Teile sind hier schon verbaut.

Die ersten Fahrversuche mit der Duo: "..." Mir fehlten echt die Worte. "Vergleichbar mit... nix anderem!" Ohne in Schwärmerei verfallen zu wollen, es macht einfach Spaß!:

Die Schaltung außerhalb des Fahrzeugs. Das ist richtig Arbeit! Den ersten Gang habe ich beim zurückziehen gefunden. Den zweiten und dritten beim nach vorne drücken. Mit Abstand am schwersten lässt sich aber der Leerlauf finden. Irgendwo zwischen dem 1. und 2. Gang. Feingefühl ist hier gefragt!

Gasgeben wie beim Moped. Mit der rechten Hand und nicht wie beim Auto mit dem Fuß. Lustig, weil man nicht wie auf nem Moped sitzt, sondern eben wie in einem Auto!

Bremsen gibt es auch. Zwar kaum zu spüren, aber wenn man den ganzen Lenker samt Gestänge nach vorne drückt, dann bremsen alle drei Räder.

Der Auspuff neben dem Fahrersitz sorgt dafür, dass man nicht vergisst, dass man hier kein Auto fährt. Mit einem Nasenloch atmet man  stes den lieblichen Zweitakter-Geruch ein.

Und laut ist die Karre! Der Motor ist ja direkt neben den Füßen und der Fahrer so nicht wirklich lärmgeschützt. Die Firma Ohropax fährt erstmal mit.

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento
2017  www.heerlichedinge.de  globbers joomla templates