logotype

...kündigte sich schon länger an. Die Kette machte z.B. beim rückwärts schieben des Moppeds raspelnde Geräusche. Außerdem konnte man die Kette schon von unten durch den oberen Kettenschlauch ertasten, d.h. die Gummi-Führungsschiene innerhalb des Kettenschlauchs war scheinbar schon sehr in Mitleidenschaft gezogen. Als ich den Lüftungsdeckel abgeschraubt hatte, zeigte sich deutlich, was ich vermutet hatte.

K640 20170411 155741   K640 20170411 155748   K640 20170411 155817

Und hier der obere Kettenschlauch, aus dem die kleinen Gummiraspel stammen. Wo das Kettenschloss schon einmal geöffnet war, habe ich natürlich direkt beide Kettenschläuche ausgetauscht.

K640 20170411 170349

Damit das nicht noch einmal vorkommt, habe ich die Federbeine auf der Fahrerseite ein Stück nach hinten gesetzt. Das ist der Vorteil, wenn man hinten die gleiche Schwingen wie die Schwalbe besitzt. Diese besitzt nämlich zwei Aufnahmen für die Stoßdämpfer, um den Anstellwinkel derselben zu verändern. Der Nachteil ist, dass die Duo nun auf der Motorseite wieder weiter runter gedrückt wird und das Möp jetzt schiefer dasteht als vorher. Mal schauen, ob das so bleibt.

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento
2017  www.heerlichedinge.de  globbers joomla templates