logotype

...ging es weiter.

Und das kam so (liebe Kinder, gebt fein acht :)):

Nachdem ich jetzt absehen konnte, wie viel Lack für den Rahmen draufgehen würde, wenn ich Sprühdosen verwenden wollte, machte ich mich auf die Suche nach einer alternativen Lackiermöglichkeit für den Rahmen. Ich denke, einen Schwalbenrahmen kann man sicherlich auch mit der Dose lackieren, aber an der Duo sind doch ein paar Rohre mehr verbaut.

Nach einiger Recherche stieß ich auf dieses Zeug, was einfach alles versprach, was ich brauchte. Und zwar in einem Durchgang: Streichbarkeit. Grundierung. Korrosionsschutz. Decklack. Farbton "Tiefschwarz RAL 9005". Günstig und gut. Stoß- und kratzfest auch noch.

Was soll ich sagen? Das Zeug hat alles gehalten, was es versprach!!! Ist wohl eigentlich für Baumaschinenrahmen gedacht, deshalb gibt es das eigentlich nur in großen Gebinden. Allerdings habe ich mir zwei Probepackungen kommen lassen, wovon eine von der Ergiebigkeit locker gereicht hat. Allerdings muss man in vier Stunden fertig sein und deshalb war ich froh, das zweite Gebinde gekauft zu haben. Nach vier Stunden war eine Pause auch wirklich nötig :)! Das Ergebnis machte voll Bock aufs Weitermachen:

     

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Kommentare (2)

  • Wayne

    Melden

    Wurde der Branth Lack gerollt oder gepinselt?

  • Daniel

    Als Antwort auf: Wayne Melden

    Hallo Wayne,
    den Lack habe ich gepinselt. Ich denke, so kommt man auch besser in alle Ecken. Allerdings ist das Ergebnis sicherlich glatter, wenn das Zeug gerollt wird. Ist wahrscheinlich beides gut möglich.

Powered by Komento
2017  www.heerlichedinge.de  globbers joomla templates